Dateien verwalten Header

Wie Contact Form 7 hochgeladene Dateien verwaltet

Das Hochladen von Dateien über ein Contact Form 7 Kontaktformular ist relativ einfach und funktioniert in den meisten Fällen problemlos. Sollte der Upload bei den Besuchern allerdings nicht funktionieren, so geht es an die Fehlersuche. Damit man die Ursache schnell findet sollte man wissen, wie der Hochlade Vorgang von Contact Form 7 funktioniert.

Damit die hochgeladenen Dateien später per E-Mail versendet werden können, muss Contact Form 7 sie auf dem Server ablegen.

Upload Formular
Das Formular zum Hochladen von Dateien.

Bevor dieser Schritt durchgeführt wird, prüft Contact Form 7 ob die hochgeladenen Dateien den gewünschten Kriterien entsprechen. Da definiert werden kann, welche Dateitypen und Dateigrößen erlaubt sind, gibt Contact Form 7 im entsprechenden Fall die passende Nachricht aus.

Nicht erlaubter Dateityp
Fehlermeldung wenn ein nicht erlaubter Dateityp hochgeladen wir.d

Dürfen die Dateien hochgeladen werden, so kopiert Contact Form 7 die Dateien in einen temporären Ordner.

Dieser Ordner wird automatisch angelegt und befindet sich im „uploads“ Verzeichnis von WordPress:

Contact Form 7 Upload Verzeichnis
Das Verzeichnis in welchem Contact Form 7 die hochgeladenen Dateien zwischenspeichert.

Wenn der Ordner „wpcf7_uploads“ bereits angelegt ist, sollte auch das Hochladen funktionieren.

Lädt nun ein Besucher eine Datei über ein Kontaktformular hoch, so landet diese Datei für einen Moment im temporären Verzeichnis von Contact Form 7. Anschließend wird die Datei an die E-Mail angehängt und an die gewünschte E-Mail Adresse versendet.

Aus diesem Grund sollte man darauf achten, dass man die Größenbeschränkung nicht zu hoch ansetzt. Große Dateianhänge können über die meisten E-Mail Provider nicht empfangen werden.

Nach dem Versand löscht Contact Form 7 die Dateien wieder. Das Verzeichnis sollte aus diesem Grund immer leer sein.

Quellen:
https://contactform7.com/file-uploading-and-attachment/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.